Was Sie über das Schlafen mit Ohrstöpseln wissen sollten

Ohrstöpsel sind im Allgemeinen sicher im Gebrauch während des Schlafes. Es ist jedoch möglich, dass eine häufige Anwendung langfristig zu kleineren Problemen führen kann, wie z.B. dem Aufbau von Ohrenschmalz.
Manchmal kann Lärm aus der Umgebung den Schlaf stören. So kann beispielsweise ein Schlafzimmer, das einer belebten Straße zugewandt ist, die Schlafdauer beeinflussen. Allerdings kann ein gestörter Schlaf auch ein Problem sein, wenn man versucht, in verschiedenen Umgebungen zu schlafen, z.B. in einem Flugzeug.

Gehörschutzstöpsel können die Menge an Geräuschen, die in die Ohren eindringen, erheblich reduzieren, was Menschen helfen kann, in lauten Umgebungen einzuschlafen.

Dieser Artikel wird die Sicherheit von Ohrstöpseln und die Vorteile, die sie bieten können, diskutieren.

Sicherheit
Schlafen mit Ohrstöpseln
Die Verwendung von Ohrstöpseln im Schlaf kann Umgebungsgeräusche ausblenden.
Die Verwendung von Ohrstöpseln ist eine gute Möglichkeit, Umgebungsgeräusche zu unterdrücken, die ein natürliches Schlafmuster stören können.

Nicht alle Geräusche haben einen negativen Einfluss auf den Schlaf. Zum Beispiel finden manche Menschen weißes Rauschen oder Musik hilfreich beim Einschlafen.

In vielen Fällen kann es jedoch durch Lärm schwierig werden, einzuschlafen oder eine ganze Nacht zu schlafen.


Gehörschutzstöpsel könnten einen guten Schlaf für Menschen fördern, die in einer lauten Nachbarschaft leben oder im Flug etwas Schlaf bekommen wollen.

Was sagt die Forschung dazu?
Die Forschung zeigt, dass Ohrstöpsel ein sicherer und erschwinglicher Weg sind, um die Schlafqualität zu verbessern.

In einigen Fällen kann die Verwendung von Ohrstöpseln zusammen mit Augenmasken den Schlaf durch schnelle Augenbewegungen (REM) erhöhen. REM-Schlaf ist die tiefste Form des Schlafes und unterstützt mehrere wichtige Prozesse, wie z.B. die Gedächtniskonsolidierung.

Ohrstöpsel können auch den Melatoninspiegel erhöhen. Melatonin ist ein Hormon, das steuert, wann der Körper schlafbereit ist.

Im Vergleich zu einigen anderen Methoden der Schlafförderung haben Gehörschutzstöpsel weniger Nebenwirkungen. Beispielsweise können sowohl rezeptfreie als auch verschreibungspflichtige Schlaftabletten eine Reihe von Nebenwirkungen haben, wie z.B. Schwindel und Schläfrigkeit am Tag.

Typen und Verwendung
Es ist wichtig, Gehörschutzstöpsel je nach Typ entsprechend zu verwenden.

Für expandierbare Schaumstoff-Ohrstöpsel rollen Sie sie in eine enge zylindrische Form und stecken Sie sie halbwegs in den Gehörgang, wo sie sich ausdehnen.

Andere Arten von Ohrstöpseln sind kegelförmig und dehnen sich im Ohr nicht aus. Stecken Sie das kleinere Ende vorsichtig in den Gehörgang und drücken Sie den Ohrstöpsel vorsichtig hinein, um ihn festzuziehen.

Der Ohrstöpsel sollte den Schall merklich reduzieren, aber dennoch komfortabel genug sein, um darin zu schlafen. Zuerst kann sich die Verwendung von Ohrstöpseln unnatürlich anfühlen. Dieses Gefühl wird jedoch mit der Zeit verschwinden.

Risiken
Das Schlafen mit Ohrstöpseln kann zu Ohrenschmalz führen.
Das Tragen von Ohrstöpseln kann zu einer Anhäufung von Ohrenschmalz führen, was zu Juckreiz und Unannehmlichkeiten im Ohr führen kann.
Obwohl Ohrstöpsel im Allgemeinen sicher zu verwenden sind, gibt es wenig Informationen darüber, wie häufig der Gebrauch von Ohrstöpseln über einen längeren Zeitraum die Ohren beeinträchtigen kann.

Ein mögliches Risiko ist eine Anhäufung von Ohrenschmalz. Ohrenschmalz oder Cerumen ist eine wachsartige Substanz, die den Gehörgang vor Wasser, Bakterien, abgestorbener Haut und anderen schädlichen Ablagerungen schützt.

Ohrenschmalz ist wichtig für die Erhaltung der Gesundheit der Ohren, kann aber auch Probleme verursachen.

Eine wiederholte Blockade des Gehörgangs, z.B. bei regelmäßiger Verwendung von Ohrstöpseln, kann zu einer Anhäufung von Ohrenschmalz führen.

Eine Anhäufung von Ohrenschmalz kann die Ursache sein:

Juckreiz und Unbehagen im Ohr
Tinnitus, ein klingelndes Geräusch im Ohr.
Hörprobleme
Husten
Schwindelgefühl
Zu den Behandlungsmöglichkeiten für einen Ohrenschmalzanbau gehören die Verwendung von medizinischen Ohrgehäusen oder die direkte Entfernung des Ohrenschmalzes.

Es ist auch möglich, dass die regelmäßige Verwendung von Ohrstöpseln zu einer Ohrinfektion führt. Dies kann durch das Eindringen von Bakterien aus dem Gehörschutz selbst in den Gehörgang oder durch eine Anhäufung von Ohrenschmalz verursacht werden.

Eine Ohrinfektion kann Symptome verursachen, die Folgendes beinhalten:

Schwindelgefühl
Übelkeit
Erbrechen
Hörprobleme
Juckreiz und Unbehagen im Ohr
Tinnitus
Es ist möglich, eine bakterielle Ohrinfektion mit Antibiotika zu behandeln.